Veredelte Glastüren für Duschen

Veredelte Glastüren für Duschen

Veredelte Glastüren für Duschen

Glas ist eines der hochwertigsten Materialien für die Dusche.

Dabei werden nur die Türen in Glas gehalten und mit Beschlägen ausgestattet,

um die Glastüren durch Aufklappen oder Schieben zu öffnen oder zu schließen. Glas lässt sich durch bestimmte Techniken verzieren und veredeln.

Sie besitzen bereits Glastüren an der Dusche oder möchten diese künftig damit ausstatten? Dann spielt nicht nur die Größe eine wichtige Rolle, auch das Design will berücksichtigt sein. Duschen sind ein intimer Ort, weshalb viele eine blickdichte Dusche bevorzugen. Hier gibt es unterschiedliche Verfahren, um die Blickdichte auf Glas zu gestalten. Es können auch nur bestimmte Bereiche der Glastür undurchsichtig verziert werden, so bleibt noch Raum für Blickkontakt. Aber auch schwarzes und klares Glas sind für die Duschen möglich.

 Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Häufige Anwendung findet das Sandstrahlen. Dabei wird körniger Sand als Schleifmittel verwendet, indem dieses durch einen hohen Luftdruck über die Fläche geschliffen wird. Damit lassen sich Motive erzeugen, welche durch eine Maschine oder durch eine feine und ruhige Handarbeit gefertigt werden. Bei der Handarbeit setzt es voraus, dass der Strahler dem Kraftaufwand gewachsen ist. Alternativ zu Sand können auch diverse Granulate verwendet werden. Bei der maschinellen Verarbeitung erfolgt die Steuerung über ein Programm im Computer. Eine Aufwertung der sandgestrahlten Glas-Duschen erfolgt mit dem Aufsetzen bunter Applikationen. Der 3D-Effekt wird mit dem Rillenschliff erzeugt, diese können mit farbigen oder durchsichtigen Elementen erweitert werden. Selbst Spiegelaufsätze lassen sich auf die Türen der Dusche anbringen. Je nach Größe der Dusche dienen die Glastüren als Ganzkörper-Spiegel. Eine besondere Veredelung der Glas-Duschen erfolgt über den Einsatz der Lasertechnik, mit der minimale Punkte auf dem Glas erzeugt werden, die je nach Platzierung mit Abstand betrachtet ein Bild ergeben.

Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Folien auf Glas

Eine einfache und schnelle Technik eine bestehende Glastür zu verzieren, ist das Aufkleben einer dafür vorgesehene Folie. Bei der Anbringung auf  Duschen aus Glas ist zu beachten, dass die Folie keine Luftblasen aufweist. Am einfachsten geht das zu verhindern, wenn die Folie Stück für Stück aufgeklebt wird und die Oberfläche staubfrei ist und die Folie mit einem sauberen Tuch von oben auf den Untergrund gedrückt wird.

Reinigung der Duschen

Auf Glas ist Kalk sichtbar und auch Wasserflecken können die Schönheit der Duschetüren trüben. Darum ist die richtige Pflege sehr wichtig. Um Rückstände nach dem Duschen zu vermeiden und der Oberfläche nicht zu schaden, ziehen Sie mit einer “Flitsche” das Wasser nach dem Duschen ab.