Mit einer Duschwand das bad vor Wasser schützen

Mit einer Duschwand das bad vor Wasser schützen

Durch eine Duschwand werden der Boden

und umliegende Möbel in der Nähe der Dusche vor Wasser, Duschbad etc. geschützt.

Die Duschwand ist im Bad unverzichtbar, um den Fußboden oder die Möbel in der Nähe, beispielsweise Regale, zuverlässig vor Wasser-, Duschbad- oder Shampoospritzern zu schützen. Duschwände sind aus Glas oder Kunststoff erhältlich und können daher einfach gereinigt werden. In Bezug auf das Design reicht die Auswahl vom schlichten Glas über einen edle Glaswand bis hin zur farbigen Duschwand, sodass Sie ein attraktives Modell, das am besten Ihren Vorstellungen entspricht, für Ihr Bad wählen können.

Duschwand

Duschwand

Vorteile einer Duschwand

Die Duschwand dient in erster Linie dem Ziel, dass Sie damit verhindern, dass beim Duschen das Bad mit Wasser geflutet wird. Duschwände sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, entweder für die Dusche oder als Aufsatz für Ihre Badewanne. Bei Letzterem wird von einer Badewannenfaltwand gesprochen, doch die Funktionsweise ist gleich. Die Duschwand muss das Duschbecken umschließen, damit das Badezimmer sicher geschützt ist. Zudem sollte die Wand stabil sein. Dies wird gewährleistet, wenn das Glas der Duschwand eine Dicke von mindestens 8 mm aufweist. Hierbei handelt es sich gewöhnlich um gehärtetes Sicherheitsglas.

Duschwand aus Glas

Eine Duschwand aus Glas bietet den Vorteil, dass sie sehr edel wirkt. Auch kleinere Bäder können damit optisch aufgewertet werden und erhalten einen Hauch von Luxus. Dank der Transparenz des Glases wird der Raum neu definiert. In der Regel handelt es sich hierbei um Sicherheitsglas, das einer thermischen Behandlung unterzogen wird, damit es einem großen Druck standhält. Das Glas wird für eine Duschwand in unterschiedlichen Strukturen, Dekoren und Tönungen angeboten. Die Duschwand kann auch mit Fensterdekorationen verschönert werden, beispielsweise mit Window Color. Ist die Wand mit einer Oberflächenversiegelung versehen, läuft das Wasser schneller ab, wodurch Flecken nur eine geringe Chance haben. Doch generell lassen sich diese einfach entfernen. Edle Beschläge auf dem Glas machen die Optik perfekt.

Duschwand aus Kunststoff – die kostengünstigere Variante

Etwas günstiger, aber dennoch sehr stabil ist die Duschwand aus Kunstglas. Auch das Kunststoffgemisch ist in verschiedenen Mustern und Tönungen erhältlich. Dies bietet bei manch einer Wand den Vorteil, dass Wasserflecken kaum sichtbar sind. Zudem sorgen Muster für eine größere Privatsphäre. Doch auch de Duschwand aus Glas kann in einer matten oder milchigen Ausführung gewählt werden. Kunststoff-Trennwände bieten ebenso eine stilvolle Atmosphäre. Beim Kauf sollten Sie jedoch bedenken, dass eine Duschwand aus Kunststoff im Vergleich zu Glas schwerer zu reinigen ist. Zudem ist das Material sehr kratzanfällig. Insbesondere bei Kunstglas mit einem Muster setzen sich schnell Kalk und Pilze ab. Dies hinterlässt milchige und unschöne Flecken. In diesem Fall ist es ratsam, dass Sie nach dem Duschen per Hand alles abtragen.

Duschwand-01

Duschwand-01

Allgemeine Tipps zum Kauf

Bevor Sie eine Duschwand kaufen, ist es wichtig, sich im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, welche Voraussetzungen im Badezimmer bestehen und auf welche Eigenschaften Sie Wert legen. Grundsätzlich gilt es, nicht nur den Preis, sondern ebenso die Qualität und das Material zu berücksichtigen. Es ist empfehlenswert, dass Sie hinsichtlich der Verarbeitung auf gute Scharniere sowie hochwertige Dichtungsmaterialien achten, damit sich der Schmutz schlechter absetzen kann und vermieden wird, dass das Wasser ausläuft oder spritzt. Des Weiteren hält die Duschwand der Feuchtigkeit und den Temperaturunterschieden besser Stand. Zudem sollte die Oberfläche versiegelt sein, damit Kalk und Wasserflecken keine Chance haben. Dank der Versiegelung wird Ihnen die Arbeit beim Reinigen der Duschwand erheblich erleichtert. Besonders hochwertige Trennwände verfügen über eine Polymer-Beschichtung, die einen optimalen Schutz vor Kalk, Schmutz und Seifenreste bietet. Damit erzielen Sie eine optimale Hygiene in Ihrem Bad und sorgen für einen gesunden Duschspaß in einer sauberen und stilvollen Umgebung.

Eine Duschabtrennung kann das Badezimmer veredeln

Eine Duschabtrennung kann das Badezimmer veredeln

Oberflächen aus Glas versprechen freundliche Offenheit, moderne Eleganz,

kühle Durchsichtigkeit und elegante Sauberkeit. Das trifft ganz besonders bei einer Duschabtrennung zu.

Duschabtrennung-Baden ist Wellness

Duschabtrennung-Baden ist Wellness

Baden ist Wellness

Im Innenraum fällt diese Eleganz besonders ins Gewicht. Der feste und gleichzeitig filigrane Baustoff aus Glas ist immer ein edles Detail für das Badezimmer, schließlich sind moderne Bäder mehr als einfach nur eine Nasszelle. Längst sind moderne Bäder Wellnessoasen in den eigenen vier Wänden. Hier wäscht man sich nicht nur, im Bad wird Gesundheits- und Körperpflege betrieben, relaxed und das eigene Ich gepflegt. In diesem Zusammenhang kommt einer Duschabtrennung in modernen Badezimmern eine entscheidende Bedeutung zu, ähnlich wie in den achtziger Jahren der Schrankwand im Wohnzimmer – ohne sie lief nichts! Es gibt viele Arten einer Duschabtrennung. Sie kann an Gelsenkirchener Barock erinnern, an den Charme der sechziger Jahre oder Geschmack und Stil demonstrieren und selbst in zehn Jahren noch ein Blickfang sein.

So eine gläserne Duschabtrennung ist in jedem modernen Badezimmer ein absoluter Hingucker. Sie ist, auch wenn sie entsprechend dem gewünschten Design, mit zarten Mustern bestückt ist. Eine Duschabtrennung aus Glas kann glänzend oder matt sein, undurchsichtig, teilweise durchsichtig oder vollkommen durchsichtig sein. Das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und bleibt jedem selbst überlassen.

Wer die Familie erfreuen möchte……

Eine vollkommen durchsichtige Duschabtrennung sorgt in der Regel für viel Freude über den vorhandenen Anblick. Schließlich teilt man sich ein Badezimmer mit denjenigen, die zu unserer direkten Familie gehören, und die uns immer wieder gerne anschauen.

Leider hat nicht jeder Platz, um sich ein großes Badezimmer zu bauen. Das muss jedoch nichts bedeuten, auch im kleinsten Badezimmer ist ausreichend Raum für eine Duschabtrennung aus Glas. Gerade dort, wo Platzmangel herrscht, beweist eine Duschabtrennung aus Glas ihre unschlagbaren Vorteile. Sie sind lichtdurchlässig, schön und lassen kleine Räume größer wirken. Eine Duschabtrennung aus Glas sorgt auch im kleinsten Bad für einen Wellnesstraum. Hinzu kommt die Vielfältigkeit, die bei der Auswahl einer Duschabtrennung aus Glas vorhanden ist. Auch für den Fall, dass Sie neben einer Duschabtrennung zusätzlich einen Badewannenaufsatz benötigen, sind keine Probleme zu erwarten. Beide können vielfältig kombiniert werden und passen genausogut auf großen Flächen, wie auch in kleine Winkel.

Eine Duschabtrennung aus Glas sorgt auch im kleinsten Bad für einen Wellnesstraum.

Eine Duschabtrennung aus Glas sorgt auch im kleinsten Bad für einen Wellnesstraum.

Schimmel und Kalk sind der Feind im Badezimmer

Wer nicht gerade neu auf unserem Planeten gelandet ist wird wissen, dass der Kampf gegen Schimmelpilze und Kalkflecken in Badezimmern mühsam sein kann. Mit ein wenig Disziplin haben Sie diesen Kampf bei einer Duschabtrennung aus Glas endgültig gewonnen. Nichts kann man so einfach reinigen, wie eine gläserne Duschabtrennung. Der erste Griff nach dem Duschen sollte dem praktischen Abzieher gelten, damit ist die Dusche nach jeder Nutzung zu trocknen. Hinzu kommt eine regelmäßige Reinigung mit einem guten und milden Reinigungsmittel, sowie einem weichen Lappen. Verzichten Sie dabei auf bleichmittelhaltige Reiniger, Chlor oder Scheuermilch und selbstverständlich auch auf Scheuerschwämme. Sollten dennoch im Laufe der Zeit Kalkflecken auftreten, können diese mit verdünnter Essig-Essenz entfernt werden.

Somit ist es eigentlich keine Frage: Wer von einem sauberen, hellen und modernen Bad träumt, ist mit einer Duschabtrennung aus Glas sicherlich mehr als zufrieden. Sie erfüllt sämtliche Ansprüche, die heute an ein modernes Bad gestellt werden.

 

Duschkabinen kann deutlich mehr und ist ein Kunstobjekt.

Duschkabinen ist ein Sache der Kunst

Moderne Duschkabinen sind schon lang nicht mehr ein rein praktisches Utensil und ein Bestandteil eines jeden ordentlichen Badezimmers.

Die moderne Duschkabine kann schon deutlich mehr und ist ein Kunstobjekt. So sieht es zumindest das schwedische Designtrio Front, das im Auftrag der Marke Axo von Hansgrohe eine Studie über moderne Duschkabinen erstellte und völlig neue Ansätze für die Duschkabine entwickelte.

Die moderne Duschkabinen

Die moderne Duschkabinen

Waterdreams – Eine Duschkabine mit Freiheit

Das die Freiheit bei Duschkabinen zwangsläufig und konstruktionsbedingt ein wenig zu kurz kommt ist das größte Problem, wie die Entwickler von Front schnell feststellten. Dementsprechend sollen die neuen Kabinen nicht nur Platz schaffen, sondern auch die größtmögliche Freiheit gewähren. Einige Entwürfe sehen deswegen auf den ersten Blick nicht tauglich für den Alltag aus, aber auf den zweiten Blick merkt man, dass diese Duschkabinen Kunst und Nutzen in der Praxis auf sich vereinen. Die Installationen mit dem klangvollen Namen “Waterdreams” sollen zeigen, dass moderne Duschkabinen nicht nur ein Ort der Hygiene, sondern ebenso ein Ort des Lebens, des Entspannens und der Freude sind.

Vom Design her orientieren sich die Entwickler der Duschkabinen eher an einem minimalistischen, aber verspielten Stil. Davon zeugen die umfassenden Rohrinstallationen die im Hintergrund mit verbaut sind. Die Gegensätze dominieren und starke Kontraste in der Farbgebung sind ein Muss bei jeder Duschkabine. Zusammen mit ihren japanischen Partnern, dem Designbüro Nendo entstand so eine Kollektion unvergleichlicher Duschkabinen. Licht trifft Schatten, Helligkeit die Dunkelheit und alle haben sie es gemeinsam, dass der Nutzer mit den modernen Raumkonzepten ein gänzlich neues Gefühl beim Duschen erleben soll.

Eine Duschkabine mit Freiheit

Eine Duschkabine mit Freiheit

Das hier natürlich auch ein technischer Aspekt zum tragen kommt versteht sich von selbst, denn selbst Studien mit künstlerischem Hintergrund sollen immer ein wenig Innovation mit sich bringen. Vor allem die Arbeiten von Nendo sind hier maßgebend und werden sich in abgewandter Form sicherlich in manchen Duschkabinen finden. Im Mittelpunkt steht dabei das Zusammenspiel von Licht und Wasser, dass in der Duschkabine von Nendo voll zum tragen kommt. Die Idee einen Duschkopf mit Licht zu versehen ist zwar nicht gänzlich neu, aber erst in der neueren Zeit auch realistisch. Das sieht in der Duschkabine auch wirklich schön aus, wenn diese nicht nur ein feuchter Ort, sondern eben ein heller und freundlicher Ort für die tägliche Hygiene ist.

 

Zimmertüren – nicht nur Raumabschluss

Zimmertüren – nicht nur Raumabschluss

Zimmertüren und Innentüren kommen eine wesentliche Rolle beim Wärmehaushalt Ihres Heimes zu,

sind unverzichtbarar Bestandteil eines gesunden Mikroklimas und schaffen die Basis eines guten Zusammenlebens in der Familie.

Zimmertüren - unerlässlich für ein gesundes Wohnen

Zimmertüren – unerlässlich für ein gesundes Wohnen

Zimmertüren – unerlässlich für ein gesundes Wohnen

Zimmertüren und Innentüren dienen vordergründig dem Abschluss verschiedener Wohnbereiche eines Hauses oder einer Wohnung, wie dem Schlafzimmer, den Wohn- und Arbeitsbereichen und folgen so Ihrem Wunsch nach dem Erhalt der Privatsphäre in einer größeren Wohneinheit. Daneben kommt Ihnen kommt aber auch die wichtige Aufgabe zu, regulierend und erhaltend in den Wärmehaushalt der gesamten Wohnung einzugreifen.

Innentüren und Zimmertüren – Privatsphäre und Ruhe

Eine Wohneinheit besteht normalerweise aus Zonen verschiedener Lebens- und Arbeitsbereichen, die voneinander getrennt werden sollten. Zimmertüren und Innentüren erfüllen den Wunsch nach Intimität und   Privatsphäre. So schaffen sie privaten Raum und bieten Ihnen die Möglichkeit sich zurückziehen zu können. Zimmertüren sorgen für Ruhe bei der Arbeit, schaffen eine ruhige Atmosphäre für ein Gespräch und bieten ungestörten Raum für das Spielen. Geschlossen drücken sie den Wunsch nach Ruhe aus und geöffnet geben sie das Signal der Kommunikation: Türen sind unverzichtbarer Bestandteil eines ausgeglichen Lebens in der häuslichen und familiären Gemeinschaft.

Helfer beim Erhalt eines gesunden Raumklimas

Helfer beim Erhalt eines gesunden Raumklimas

Innentüren und Zimmertüren – Helfer beim Erhalt eines gesunden Raumklimas

Aber Türen leisten mehr: neben den sozialen Aspekten, fällt der Tür eine wichtige unsichtbare Aufgabe zu: die Regulation des Wärmehaushaltes im Inneren der Wohnung und der Erhalt des Mikroklimas der einzelnen Wohnbereiche. Verschiedene Räume haben unterschiedliche klimatische Verhältnisse. So wird im Badezimmer und in der Küche viel gelüftet, also häufig Kontakt mit der Außenwelt hergestellt, was zu Temperaturschwankungen führt, die auf diese Bereiche beschränkt bleiben sollen. Wohn-, Arbeits- und Spielzimmer werden in der Regel gleichbleibend warm bevorzugt, während das Schlafzimmer häufig eher kühl gehalten wird. Innentüren, die die Wohnung gegen den Flur abgrenzen, müssen neben ihren besonderen isolatorischen Eigenschaften auch schallisolierend wirken. Diese verschiedenen Mikroklimazonen, die sich auf verhältnismäßig wenigen Quadratmetern bilden, sind nur durch Zimmertüren und Innentüren aufrecht zu erhalten.

Veredelte Glastüren für Duschen

Veredelte Glastüren für Duschen

Veredelte Glastüren für Duschen

Glas ist eines der hochwertigsten Materialien für die Dusche.

Dabei werden nur die Türen in Glas gehalten und mit Beschlägen ausgestattet,

um die Glastüren durch Aufklappen oder Schieben zu öffnen oder zu schließen. Glas lässt sich durch bestimmte Techniken verzieren und veredeln.

Sie besitzen bereits Glastüren an der Dusche oder möchten diese künftig damit ausstatten? Dann spielt nicht nur die Größe eine wichtige Rolle, auch das Design will berücksichtigt sein. Duschen sind ein intimer Ort, weshalb viele eine blickdichte Dusche bevorzugen. Hier gibt es unterschiedliche Verfahren, um die Blickdichte auf Glas zu gestalten. Es können auch nur bestimmte Bereiche der Glastür undurchsichtig verziert werden, so bleibt noch Raum für Blickkontakt. Aber auch schwarzes und klares Glas sind für die Duschen möglich.

 Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Häufige Anwendung findet das Sandstrahlen. Dabei wird körniger Sand als Schleifmittel verwendet, indem dieses durch einen hohen Luftdruck über die Fläche geschliffen wird. Damit lassen sich Motive erzeugen, welche durch eine Maschine oder durch eine feine und ruhige Handarbeit gefertigt werden. Bei der Handarbeit setzt es voraus, dass der Strahler dem Kraftaufwand gewachsen ist. Alternativ zu Sand können auch diverse Granulate verwendet werden. Bei der maschinellen Verarbeitung erfolgt die Steuerung über ein Programm im Computer. Eine Aufwertung der sandgestrahlten Glas-Duschen erfolgt mit dem Aufsetzen bunter Applikationen. Der 3D-Effekt wird mit dem Rillenschliff erzeugt, diese können mit farbigen oder durchsichtigen Elementen erweitert werden. Selbst Spiegelaufsätze lassen sich auf die Türen der Dusche anbringen. Je nach Größe der Dusche dienen die Glastüren als Ganzkörper-Spiegel. Eine besondere Veredelung der Glas-Duschen erfolgt über den Einsatz der Lasertechnik, mit der minimale Punkte auf dem Glas erzeugt werden, die je nach Platzierung mit Abstand betrachtet ein Bild ergeben.

Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Folien auf Glas

Eine einfache und schnelle Technik eine bestehende Glastür zu verzieren, ist das Aufkleben einer dafür vorgesehene Folie. Bei der Anbringung auf  Duschen aus Glas ist zu beachten, dass die Folie keine Luftblasen aufweist. Am einfachsten geht das zu verhindern, wenn die Folie Stück für Stück aufgeklebt wird und die Oberfläche staubfrei ist und die Folie mit einem sauberen Tuch von oben auf den Untergrund gedrückt wird.

Reinigung der Duschen

Auf Glas ist Kalk sichtbar und auch Wasserflecken können die Schönheit der Duschetüren trüben. Darum ist die richtige Pflege sehr wichtig. Um Rückstände nach dem Duschen zu vermeiden und der Oberfläche nicht zu schaden, ziehen Sie mit einer “Flitsche” das Wasser nach dem Duschen ab.

 

Eine Duschabtrennung ist ungemein praktisch

Eine Duschabtrennung ist ungemein praktisch

wenn es um eine Badewanne geht.

Denn: so kann gebadet oder geduscht werden, ganz nach Belieben. Beim Duschen muss so nicht penibel aufgepasst werden, dass kein Spritzwasser in den Raum gelangt. So wird das Duschen mit der Duschabtrennung aus Glas zum puren Vergnügen. Denn: ausgiebiges Duschen ist für viele Menschen mittlerweile der direkte Start in einen neuen Tag. Baden verbraucht am Morgen einfach zu viel Zeit; hier wird sich eher am Abend Zeit genommen, um zwischen Schaum und warmem Badewasser zu entspannen.

Woher Duschabtrennung aus Glas bekommen?

Woher Duschabtrennung aus Glas bekommen?

Woher Duschabtrennung aus Glas bekommen?

Diese gibt es mittlerweile in jedem Baumarkt aber auch online in diversen Shops.

Ganz wichtig: den Platz für die Duschabtrennung vorher genau abmessen damit alles gut eingepasst werden kann. Schließlich soll künftig beim Duschen alles trocken bleiben außerhalb der Badewanne.

Bei der Duschabtrennung aus Glas sollten die Maße stimmen da hier nicht einfach ein Stück abgenommen werden kann falls es zu lang sein sollte.

Ob das Glas durchsichtig oder undurchsichtig gewählt wird, ist reine Geschmackssache. Auf Glas, welches nicht durchsichtig ist, sieht man oft nicht jeden einzelnen Wasserfleck.

Duschabtrennung aus Glas reinigen

Duschabtrennung aus Glas reinigen

Duschabtrennung aus Glas reinigen

Nach dem Duschen sind diverse Wasserstropfen auf der Glasscheibe vorhanden. Hier hilft es, direkt nach dem Duschen mit einem “Abzieher” das Wasser herunter zu streichen, so dass die Scheibe fast trocken wird.

So werden Kalkflecken vermindert. Dennoch wird sich vermutlich etwas Kalk ab der Duschabtrennung durch das häufige Duschen festsetzen.

Dann sollte eine Reinigung mit Glasreiniger erfolgen. Hat dies nicht den gewünschten Effekt, einfach mit Kalkreiniger nacharbeiten.

Und: immer schön mit einem trockenen Handtuch nachwischen damit keine Schlieren zurück bleiben.

So bleibt die Duschabtrennung ein hübscher Blickfang auch dann, wenn oft geduscht wird.

Falls es an den Ecken oder Scharnieren zu Schimmelbefall kommen sollte, kann hier ein handelsüblicher Entferner von Schimmel genutzt werden; am besten rechtzeitig damit sich die Sporen nicht festsetzen können.

Schiebetüren aus Glas vergrößern den Raum und teilen ihn

Schiebetüren aus Glas

vergrößern den Raum und teilen ihn

Schiebetüren aus Glas kommen häufig in Arztpraxen vor, werden aber auch sehr oft in Privaträumen eingesetzt.

Schiebetüren machen den Raum hell und täuschen optisch einen größeren Raum vor. Der Raum wird zwar getrennt, was vor allem für die Heizung sehr wichtig sein kann, trotzdem ist es möglich, auch den angrenzenden Raum einzusehen. Wer den anderen Raum vor den Blicken neugieriger Besucher schützen will, der wählt ein blickdichtes Glas.

Schiebetüren welle

Schiebetüren welle

Große Formen- und Farbenvielfalt bei den Schiebetüren

Eine Schiebetür aus Glas ist keineswegs langweilig, denn es gibt sehr große Unterschiede in den Farben und Formen der Schiebetür. Die einfachsten Schiebetüren bestehen aus Klarglas. Sie ermöglichen einen freien Blick in den anderen Raum und lassen das Licht ungehindert hindurch. Mit einer Tür aus Buntglas bekommt der Raum zusätzlich einen eigenen Charme. Bei der Auswahl der Farbe sollte sich der Kunde an der übrigen Raumdekoration oder dem Farbanstrich orientieren, so dass beides optimal harmoniert. Die Schiebetüren sind entweder sandgestrahlt oder haben einen Rillenschliff. Sandstrahlung heißt, dass Sandkörner mit hohem Druck auf die Schiebetür geschossen werden. Das Ergebnis davon ist, dass die Türen blickdicht sind, aber trotzdem das Sonnenlicht hindurch lassen. Beim Rillenschliff fräsen die Techniker Rillen in das Glas, an denen sich das Licht bricht, dadurch entsteht ein schöner 3-D-Effekt. Die Variationsbreite bei einer Schiebetür ist enorm. So gibt es im Handel sehr dekorative Spiegelaufsätze und Beschläge.

Schiebetüren  Segel

Schiebetüren Segel

Die Sicherheit wir bei Schiebetüren groß geschrieben

Als Material kommt bei den Schiebetüren ESG Sicherheitsglas zum Einsatz. Die Schiebetüren hängen normalerweise völlig frei, unten befindet sich lediglich eine kleine Halterung, so dass die Glastür bequem geschlossen und wieder geöffnet werden kann. Somit sammelt sich unten kein Schmutz in den Rillen und gleichzeitig wird sichergestellt, dass die Schiebetür nicht gegen die Wand drückt. Beschlagen werden die Schiebetüren entweder mit Edelstahl oder Aluminium. Die obere Schiene montiert der Handwerker entweder an der Decke oder an der Wand. Zusätzlich ist bei den Schiebetüren noch ein System integriert, mit dem die Schiebetür nach dem Öffnen in die ursprüngliche Position zurückgeführt wird.