Schiebetüren sind einfach montiert und praktisch

Schiebetüren sind einfach montiert und praktisch

Schiebetüren sind vor allem für kleine Wohnungen zu empfehlen.

Bei geöffneter Tür ist mehr Platz und einen Besuch läuft nicht Gefahr, dass er aus Versehen gegen eine Tür läuft. Schiebetüren können aus Holz, aus Glas oder anderen Materialien bestehen. Die Unterschiede liegen dabei nicht nur im Preis, sondern auch in den persönlichen Vorlieben. Schiebetüren aus Holz machen den Raum ein wenig dunkler, denn es kann nur sehr wenig Licht in den Raum dringen. Während eine Schiebetür aus Glas das Licht mehr oder weniger ungehindert durchlässt. Auch Schiebetüren mit einem undurchsichtigen Glas lassen noch genügend Licht hindurch, so dass der Raum sehr hell wirkt. Trotzdem bleiben die Vorgänge im angrenzenden Raum verborgen.

Schiebetüren lassen sich einfach montieren

Schiebetüren lassen sich einfach montieren

Schiebetüren lassen sich einfach montieren

Die Montage von Türen ist manchmal sehr teuer, doch Schiebetüren kann der Hausbesitzer selber montieren. Wichtig ist, dass bei der Schiebetür nicht im Glas gebohrt werden muss. Die Schiebetür wird am Rahmen mit Hilfe von einem Klemmmechanismus befestigt. Je nach der persönlichen Wohnsituation kann die Schiene für die Schiebetür an der Wand oder an der Decke angebracht werden. Bei guten Schiebetüren gibt es keine Bodenschiene, sondern eine Bodenführung. In einer Bodenschiene sammelt sich sehr viel Schmutz, so dass bei dieser Führung die Reinigung einfacher ist. Im Lieferumfang ist eine Griffmuschel aus Edelstahl vorhanden. Auch hier ist die Montage denkbar einfach, denn sie wird einfach mit dem Glas verschraubt. Passende Löcher sind schon vorhanden. Alternativ kann auch gegen Aufpreis eine Griffstange bestellt werden. Der Kunde hat die Auswahl zwischen einer Länge von 400 und 800 mm.

Welches Glas ist für eine Schiebetür

Welches Glas ist für eine Schiebetür

Welches Glas ist für eine Schiebetür

Wenn sich der Kunde für Schiebetüren aus Glas entschieden hat, dann kann er ein transparentes oder ein blickdichtes Glas wählen. Blickdichte Scheiben werden bei der Herstellung sandgestrahlt. Dadurch ergibt sich für die Schiebetür eine Oberfläche, die aufgeraut ist und undurchsichtig wird. Diese Scheiben können mit Applikationen verändert werden. Viele Kunden wählen Facettensteine. Diese werden auf die Oberfläche aufgeklebt. Eine anderer Möglichkeit sind Spiegelaufsätze. Diese dienen nicht nur für eine schnelle Schönheitskorrektur am Morgen, sondern vergrößern auch den Raum und verleihen ihm eine größere Tiefe.

Auch bei durchsichtigem Glas gibt es viele Möglichkeiten, es zu gestalten. Oft findet man auf den Glasflächen der Schiebetür eine Lasergravur. Eingravierte Punkte ergeben ein schönes Muster. Unzählige Motive sind dabei denkbar und lassen sich auch realisieren. Auf einer Internetseite können einige Beispiele angesehen werden. Damit sind aber die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft. Wer sich näher über Schiebetüren und deren Möglichkeiten informieren möchte, der findet weitere Informationen im Internet. darüber hinaus kann der telefonische Support kontaktiert werden.

Glastüren vermitteln das Gefühl der Zusammengehörigkeit

Glastüren vermitteln das Gefühl der Zusammengehörigkeit

Glastüren zeigen eine Verbundenheit der Räume an,

denn die Räume sind zwar getrennt und trotzdem ist ein Blick in das angrenzende Zimmer möglich.

Durch eine Holztür wird der eine Raum durch den anderen getrennt und wer wissen möchte, was sich im anderen Zimmer abspielt, der muss die Türe öffnen. Glastüren lassen zumindest den anderen Raum erahnen und vermitteln so ein Gefühl, dass die Wohnung nicht aus einzelnen Zimmern besteht, sondern eine Einheit bilden. Darüber hinaus hat der Kunde bei Glastüren unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, die in diesem Artikel nur angedeutet werden können.

Aufregende Effekte mit einer Lasergravur auf Glastüren

Aufregende Effekte mit einer Lasergravur auf Glastüren

Aufregende Effekte mit einer Lasergravur auf Glastüren

Glastüren können entweder blickdicht sein oder aus Klarglas bestehen. Bei den Lichtverhältnissen ändert sich dabei nur sehr wenig. Der Unterschied ist ganz einfach, dass der Blick bei den blickdichten sandgestrahlten Glastüren der Blick in das andere Zimmer nicht möglich ist. Wer zwei Räume hat, die zusammengehören, der kann diese durch eine durchsichtige Glastür trennen und braucht dann zum Beispiel weniger Heizkosten. Besonders interessante Effekte ergeben sich, wenn die Glastüren mit einer Lasergravur versehen sind. Diese Art der Verschönerung ist auf blickdichten und auf durchsichtigen Glastüren möglich. Ein Laser brennt unzählige von kleinen Punkten auf die Oberfläche der Glastür. Ähnlich dem Bild eines Bildschirms setzt sich so das Muster zusammen. Der Kunde ist in der Gestaltung des Motivs der Glastür sehr frei. Wer Musik liebt und vielleicht sogar beruflich damit zu tun hat, dem gefällt vielleicht eine Lasergravur in Form eines Notenschlüssels. Eine gut gemachte Lasergravur wirkt fast wie ein kunstvolles Gemälde im Raum.

Hochglanztüren in verschiedenen Farben

Bei einer durchsichtigen Glastür gibt es unterschiedliche Angebote. Je nach Kundenwunsch können verschiedene Farben bestellt werden. Hochglanztüren könne auch so gestaltet sein, dass sie vollkommen Blickdicht sind. Bei diesen Türen handelt es sich um Glastüren aus Verbund-Sicherheits-Glas. Diese Glastür hat nicht eine Scheibe, sondern zwei, die in der Mitte durch eine Folie zusammengehalten werden. Diese Folie hat nicht nur einen großen Einfluss auf die Sicherheit der Glastür, sondern ist auch ein wichtiges Element der Gestaltung. Die Folie kann Blickdicht sein, Farbig oder durchsichtig. Somit ergeben sich daraus viele Möglichkeiten.

Blickdichte Glastüren mit Spiegelaufsätzen

Blickdichte Glastüren mit Spiegelaufsätzen

Blickdichte Glastüren mit Spiegelaufsätzen

Ganz besondere Effekte lösen Spiegel aus, die auf die Glasoberfläche geklebt werden. In erster Linie kommen diese bei blickdichten Glastüren zum Einsatz. Dadurch vergrößert sich der Raum optisch und er bekommt eine größere Tiefe. Sehr beeindruckend sind Glasfacettensteine, die ebenfalls auf die Glastür geklebt werden. Diese sind am Rand geschliffen, wo sich das Licht bricht und schöne Effekte erzeugt.

 

Veredelte Glastüren für Duschen

Veredelte Glastüren für Duschen

Veredelte Glastüren für Duschen

Glas ist eines der hochwertigsten Materialien für die Dusche.

Dabei werden nur die Türen in Glas gehalten und mit Beschlägen ausgestattet,

um die Glastüren durch Aufklappen oder Schieben zu öffnen oder zu schließen. Glas lässt sich durch bestimmte Techniken verzieren und veredeln.

Sie besitzen bereits Glastüren an der Dusche oder möchten diese künftig damit ausstatten? Dann spielt nicht nur die Größe eine wichtige Rolle, auch das Design will berücksichtigt sein. Duschen sind ein intimer Ort, weshalb viele eine blickdichte Dusche bevorzugen. Hier gibt es unterschiedliche Verfahren, um die Blickdichte auf Glas zu gestalten. Es können auch nur bestimmte Bereiche der Glastür undurchsichtig verziert werden, so bleibt noch Raum für Blickkontakt. Aber auch schwarzes und klares Glas sind für die Duschen möglich.

 Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Häufige Anwendung findet das Sandstrahlen. Dabei wird körniger Sand als Schleifmittel verwendet, indem dieses durch einen hohen Luftdruck über die Fläche geschliffen wird. Damit lassen sich Motive erzeugen, welche durch eine Maschine oder durch eine feine und ruhige Handarbeit gefertigt werden. Bei der Handarbeit setzt es voraus, dass der Strahler dem Kraftaufwand gewachsen ist. Alternativ zu Sand können auch diverse Granulate verwendet werden. Bei der maschinellen Verarbeitung erfolgt die Steuerung über ein Programm im Computer. Eine Aufwertung der sandgestrahlten Glas-Duschen erfolgt mit dem Aufsetzen bunter Applikationen. Der 3D-Effekt wird mit dem Rillenschliff erzeugt, diese können mit farbigen oder durchsichtigen Elementen erweitert werden. Selbst Spiegelaufsätze lassen sich auf die Türen der Dusche anbringen. Je nach Größe der Dusche dienen die Glastüren als Ganzkörper-Spiegel. Eine besondere Veredelung der Glas-Duschen erfolgt über den Einsatz der Lasertechnik, mit der minimale Punkte auf dem Glas erzeugt werden, die je nach Platzierung mit Abstand betrachtet ein Bild ergeben.

Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Einzelne Verfahren für Duschen aus Glas

Folien auf Glas

Eine einfache und schnelle Technik eine bestehende Glastür zu verzieren, ist das Aufkleben einer dafür vorgesehene Folie. Bei der Anbringung auf  Duschen aus Glas ist zu beachten, dass die Folie keine Luftblasen aufweist. Am einfachsten geht das zu verhindern, wenn die Folie Stück für Stück aufgeklebt wird und die Oberfläche staubfrei ist und die Folie mit einem sauberen Tuch von oben auf den Untergrund gedrückt wird.

Reinigung der Duschen

Auf Glas ist Kalk sichtbar und auch Wasserflecken können die Schönheit der Duschetüren trüben. Darum ist die richtige Pflege sehr wichtig. Um Rückstände nach dem Duschen zu vermeiden und der Oberfläche nicht zu schaden, ziehen Sie mit einer “Flitsche” das Wasser nach dem Duschen ab.

 

Glastüren einfach im Internet kaufen

Glastüren einfach im Internet kaufen

Im Internet kann der Kunde schnell und einfach Glastüren einkaufen ohne dass er das Haus verlassen muss und außerdem ist die Auswahl sehr groß.

Im Internet ist die Auswahl an Glastüren sehr groß und auch die Beratung kommt nicht zu kurz. Umfangreiche Informationstexte informieren den Kunden über die Vorteile und eventuell Nachteile von klaren oder sandgestrahlten Glastüren. Die Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten ist im Internet sehr groß. Wo der Kunde in vielen Geschäften oft nur ein Teil der Möglichkeiten angeboten bekommt, hat er im Internet die gesamte Auswahl.

Klare und farbige Glastüren

Klare und farbige Glastüren

Klare und farbige Glastüren

Eine klare Glastür lässt sehr viel Licht in den Raum, was für viele Menschen sehr angenehm ist, denn der Raum wird wesentlich heller. Nicht jeder mag es allerdings, dass Menschen, die sich eventuell im anderen Raum befinden, ungehindert einen Blick riskieren können. Allerdings werden die Räume durch Glastüren auch optisch größer und trotzdem sind die Räume voneinander getrennt.

Einen vollkommen anderen Eindruck machen bunte Glastüren. Diese sind in allen möglichen Farben erhältlich, sogar in schwarz gibt es interessante Ausführungen.

Die Glastüren können auf verschiedenste Weise verziert werden. So können einige Bereiche blickdicht sein, so dass zwar das Licht in den Raum fällt, aber die neugierigen Blicke der Nachbarn draußen bleiben. Interessante Motive ergeben sich auch durch die Lasergravur. Mit den unterschiedlichsten Motiven können andere Akzente gesetzt werden. Der Musikfreund bekommt zum Beispiel eine Türe mit einem schönen Notenmotiv. Sehr beliebt ist das Sternenmotiv.

Blickdichte Glastüren lassen auch Licht in den Raum

Blickdichte Glastüren lassen auch Licht in den Raum

Blickdichte Glastüren lassen auch Licht in den Raum

Eine blickdichte Glastür schirmt den Raum ebenso gut vor Blicken ab wie eine Türe aus Holz, lässt aber das Licht fast ungehindert in den Raum. Die Möglichkeiten der Verzierung sind hier genauso gegeben wie bei den klaren Glastüren. Oft werden Spiegelaufsätze verwendet, die auf die Glastür aufgeklebt werden. Die Spiegel vergrößern den Raum und durch die Kombination von blickdichter Glastür und Spiegelaufsätzen ergeben sich eindrucksvolle Motive.

Facettensteine können ebenfalls auf die Glastür aufgeklebt werden. Diese Glastür erzeugt einen schönen dreidimensionalen Effekt, wenn das Licht durch die Facettensteine fällt.

Die blickdichten Glastüren sind sandgestrahlt, was die Oberfläche aufraut. Die Techniker versehen die matte Oberfläche hinterher mit einer Nanoversiegelung, so dass diese Staub und Schmutz besser abweisen. So lassen sich diese Glastüren leichter putzen.

Eine Duschabtrennung ist ungemein praktisch

Eine Duschabtrennung ist ungemein praktisch

wenn es um eine Badewanne geht.

Denn: so kann gebadet oder geduscht werden, ganz nach Belieben. Beim Duschen muss so nicht penibel aufgepasst werden, dass kein Spritzwasser in den Raum gelangt. So wird das Duschen mit der Duschabtrennung aus Glas zum puren Vergnügen. Denn: ausgiebiges Duschen ist für viele Menschen mittlerweile der direkte Start in einen neuen Tag. Baden verbraucht am Morgen einfach zu viel Zeit; hier wird sich eher am Abend Zeit genommen, um zwischen Schaum und warmem Badewasser zu entspannen.

Woher Duschabtrennung aus Glas bekommen?

Woher Duschabtrennung aus Glas bekommen?

Woher Duschabtrennung aus Glas bekommen?

Diese gibt es mittlerweile in jedem Baumarkt aber auch online in diversen Shops.

Ganz wichtig: den Platz für die Duschabtrennung vorher genau abmessen damit alles gut eingepasst werden kann. Schließlich soll künftig beim Duschen alles trocken bleiben außerhalb der Badewanne.

Bei der Duschabtrennung aus Glas sollten die Maße stimmen da hier nicht einfach ein Stück abgenommen werden kann falls es zu lang sein sollte.

Ob das Glas durchsichtig oder undurchsichtig gewählt wird, ist reine Geschmackssache. Auf Glas, welches nicht durchsichtig ist, sieht man oft nicht jeden einzelnen Wasserfleck.

Duschabtrennung aus Glas reinigen

Duschabtrennung aus Glas reinigen

Duschabtrennung aus Glas reinigen

Nach dem Duschen sind diverse Wasserstropfen auf der Glasscheibe vorhanden. Hier hilft es, direkt nach dem Duschen mit einem “Abzieher” das Wasser herunter zu streichen, so dass die Scheibe fast trocken wird.

So werden Kalkflecken vermindert. Dennoch wird sich vermutlich etwas Kalk ab der Duschabtrennung durch das häufige Duschen festsetzen.

Dann sollte eine Reinigung mit Glasreiniger erfolgen. Hat dies nicht den gewünschten Effekt, einfach mit Kalkreiniger nacharbeiten.

Und: immer schön mit einem trockenen Handtuch nachwischen damit keine Schlieren zurück bleiben.

So bleibt die Duschabtrennung ein hübscher Blickfang auch dann, wenn oft geduscht wird.

Falls es an den Ecken oder Scharnieren zu Schimmelbefall kommen sollte, kann hier ein handelsüblicher Entferner von Schimmel genutzt werden; am besten rechtzeitig damit sich die Sporen nicht festsetzen können.